sdssdads

© Künzelsauer Seniorinnen und Senioren  2017 I  2018  I  2019
Auf dieser Archiv-Seite finden Sie Berichte und Bilder von zurückliegenden, ausgewählten Ereignissen, an denen Mitglieder des Vereins aktiv mitgewirkt haben.
Spurensuche auf dem Hermann-Lenz-Weg Hohenlohe hat ihn nie losgelassen. Bis ins hohe Alter  kehrte Hermann Lenz, der große deutsche Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, zurück nach Künzelsau, wo er Kindheit und Jugend verbracht hatte. Auf langen Wanderungen, in späteren Jahren zusammen mit seiner Frau Hanne, ließ er sich einsinken in die Landschaft zwischen Kocher, Jagst und Tauber. Zahlreiche Zeugnisse davon finden sich in seinen Romanen. Lebendiges Andenken an ihn zu wahren haben die Vereine StadtGeschichte Künzelsau e.V. , die Künzelsauer Seniorinnen und Senioren und die Volkshochschule sich zum Ziel gesetzt. Zu seinem 19. Todestag am 12. Mai luden sie zu einer Wanderung auf dem Hermann-Lenz-Weg von Schloß Stetten nach Langenburg ein. Mehr als 30 Wanderer, darunter als Gäste Mitglieder der Kreisseniorenräte Hohenlohe und Schwäbisch Hall,  konnten die Hausherrin Dr. Franziska von Stetten und die VHS-Leiterin Sonja Nägelin in der Bibliothek des Schlosses begrüßen, wo Wolfgang Kunzfeld zum Einstieg den Dichter vorstellte.  Bei angenehmem Wanderwetter folgten die Teilnehmenden den Spuren des Dichters auf dem Weg durch Wald und Flur, gut betreut von den Organisatoren Claus Brümmer, Volker Kopp, Werner Lämmel, Wilhelm Lüdemann und Hermann Stierle, so dass alle wohlbehalten in Langenburg ankamen und sich in der Gaststätte „Zur Post“, in der auch Hermann Lenz häufig zu Gast war, stärken konnten. Fotos zum Vergrößern anklicken
12.Mai 2017 Künzelsauer Seniorinnen und Senioren e.V.
Archiv 2017
Text verfasst von unserem Mitglied Martin Probst
Bild 1 Vereinsmitglieder haben diesen Wanderweg auf den Weg gebracht …  
4.Treffen der Künzelsauer und Ingelfinger Seniorinnen und Senioren an der Zarge Bei freundlichem, aber herbstlichem Wetter genossen viele Mitglieder von KÜSS und ISR den herrlichen Blick von der Gauferhütte hinunter ins Kochertal. Die beiden Vorsitzenden Werner Lämmel und Wolfgang Jörger freuten sich über den guten Zuspruch beim 4.Treffen, auch über die Teilnahme einiger Mitglieder des Vereins StadtGeschichte Künzelsau. Werner Lämmel präsentierte den besonderen Zargenblick. Auf den enthüllten Info-Tafeln können nun Gäste Infos zu den sehenswerten Punkten und über den Schriftsteller Hermann Lenz nachlesen. Der Hohenloher Dichter wanderte sehr gerne um Künzelsau und Ingelfingen und ließ sich auch an der Zarge nieder, um den wundervollen Ausblick mit einem guten Tropfen Ingelfinger Wein zu genießen. Dieser vom Weingut Gaufer servierte Tropfen schmeckte natürlich auch allen. Das KÜSS-Mitglied Claus Brümmer dankte dem Ingelfinger Seniorenrat mit einem gerahmten Gedicht des Schriftsteller Lenz. Fotos zum Vergrößern anklicken
16.Sept. 2017
zum ganzen Gedicht / pdf zum ganzen Gedicht / pdf
Bild 1   Maddäsle aus Künzelsau treffen sich mit Kasimirle aus Ingelfingen …  
nach oben
Neue Medien: Schüler beraten Ältere Smartphone, Skypen, Whatsapp, Facebook, Online Banking und all die andern Einrichtungen aus der Welt des Internets und der neuen Medien verlieren für Seniorinnen und Senioren ihren Schrecken, wenn sie altersgerechte Beratung finden. Häufig leisten diesen Dienst Enkelinnen und Enkel, die in der digitalen Welt von Geburt an zuhause sind. Oft bleiben die Älteren aber allein mit diesen Herausforderungen und wenden sich frustriert ab, wenn sie nicht zurechtkommen. Seit Jahren geben Mitglieder des Vereins der Künzelsauer Seniorinnen und Senioren in der Begegnungsstätte des Max- Richard und Renate Hofmann-Hauses vierzehntägig am Montagnachmittag Hilfe zur Nutzung. Besonders guten Zuspruch fand in den vergangenen Jahren die Beratung durch Schüler. Begonnen hatte 2016 Robin Gogolok von der Gewerblichen Berufsschule, 2017 bis zu den Sommerferien fanden sich mit Marc Kadkalov, Matthias Amann, Vinh Huynh und Jonas Frenz vier Schüler vom Ganerbengymnasium bereit und ab 2018 bieten Lukas Karl und Marvin Dörr von der Wirtschaftsschule ihre Hilfe an. Freiwillig und ehrenamtlich leisten sie diesen Dienst und hoffen auf rege Nachfrage. Beratungstermine: 8. und 22. Januar, 5. und 19. Februar, 5. März, 9. und 23. April, 7. Mai, 4. und 18.Juni jeweils ab 14 Uhr.
04.Dez. 2017 aktive Helfer: Kevin Dörr und Lukas Karl Fotos zum Vergrößern anklicken 08.Dez. 2017
KÜSS öffnet Adventsfenster am Alten Rathaus Am kalten Freitag trafen sich mehrere Mitglieder von KÜSS am Alten Rathaus. Fröhlich sangen sie Weihnachtslieder. Martin Probst trug sein verfasstes Gedicht zu diesem Anlass vor. Das von Kindern gestaltete Fenster zeigt nun eine leckere Brezel. Wenn vorm Rathaus, nicht vor Banken Mächt‘ge Weihnachtsbäume schwanken, Sterne über Gassen funkeln, Fassaden leuchten hell im Dunkeln, wenn vom Bauhof alle Mannen transportieren grüne Tannen,…
Adventliche Feier im CaféKÜSS Bei Kaffee und leckerem Weihnachtsgebäck trafen sich viele Seniorinnen und Senioren. Kinder der 2.Klassen der Georg-Wagner-Schule sangen kraftvoll und begeistert bekannte und auch unbekannte Lieder passend zur Adventszeit. Wolfgang Jörger dankte den Kindern herzlich und Christa Marks überreichte ihnen kleine Weihnachtstüten. Martin Probst trug auf vielfachem Wunsch sein Gedicht von der Fensteröffnung am Alten Rathaus vor. Ein gemütlicher Nachmittag mit anregenden Gesprächen. Fotos zum Vergrößern anklicken.
18.12.2017